Home | Links | Kontakt / Impressum

Organisation

 

Die SUDETENDEUTSCHE LANDSMANNSCHAFT (SL) ist die überparteiliche und überkonfessionelle Volkstumsorganisation der Sudetendeutschen in der Vertreibung.

Oberster Repräsentant der Volksgruppe ist der ebenfalls für jeweils vier Jahre gewählte Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe.

Seit Februar 2008 bekleidet dieses Amt der Europapolitiker Bernd Posselt.

Die Organisationsstruktur beruht auf zwei Säulen: Auf der sog. Gebietsgliederung, in der die Landsleute nach ihren heutigen Wohnorten organisiert sind, und auf der Heimatgliederung, in der sie nach ihren früheren Heimatwohnsitzen erfaßt sind. In beide Bereiche ist auch die Sudetendeutsche Jugend (SdJ) einbezogen.

Der Bundesverband der Sudetendeutschen Landsmannschaft gliedert sich einerseits nach den jetzigen Wohnorten in Landesgruppen, Bezirksgruppen (nur in Bayern), Kreisgruppen und  Ortsgruppen (Gebietsgliederung), andererseits nach der Herkunft in Heimatlandschaften,   Heimatkreise und Heimatorte (Heimatgliederung). In Verbindung mit der Heimatgliederung der Sudetendeutschen Landsmannschaft stehen die  sudetendeutschen Heimatvereinigungen, die die Sudetendeutsche Landsmannschaft als ihre politische Vertretung anerkennen und den Sprecher der Volksgruppe mitwählen.

Das Presseorgan der Sudetendeutschen Landsmannschaft ist die Sudetendeutsche Zeitung. Zahlreiche Heimatvereinigungen geben Heimatzeitschriften heraus.

Gruppen der Sudetendeutschen Landsmannschaft bestehen auch ausserhalb Deutschlands, so die SLÖ in Österreich.